• 1

Reisebedingungen

REISEBEDINGUNGEN

1. ABSCHLUSS DES REISEVERTRAGES

a) Vor Vertragsabschluss werden dem Reisenden die vollständigen allgemeinen Reisebedingungen ausgehändigt. Bei Vertragsabschluss oder unverzüglich danach erhält der Reisende die vollständige Reisebestätigung.

2. BEZAHLUNG

a) Nach Abschluss des Reisevertrages sind 10 % des Reisepreises zu zahlen. Der Restbetrag ist spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Mit der Reisebestätigung erhält der Reisende laut § 651 k BGB einen Sicherungsschein.
b) Vertragsabschlüsse innerhalb 4 Wochen vor Reisebeginn verpflichten den Reisenden zur sofortigen Zahlung des gesamten Reisepreises.
c) Die Verpflichtung zur Aushändigung eines Sicherungsscheines besteht nicht, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis 75,-Euro nicht übersteigt.

3. LEISTUNG

a) Der Reiseveranstalter behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluss eine konkrete Änderung Prospekt- und Preisabgaben zu erklären, über die der Reisende vor Buchung selbstverständlich informiert wird.
b) Die Vertraglichen Leistungen richten sich nach der im Zeitpunkt des Vertragsabschlußes maßgeblichen Leistungsbeschreibung (Prospekt/Katalog) sowie den weiteren Vereinbarungen.
c) Gepäckbeförderung: pro Person werden maximal zwei Gepäckstücke und insgesamt max. 30 kg kostenlos befördert. Handgepäck bleibt hiervon ausgenommen.
d) Der auf der Reisebestätigung angewiesene Sitzplatz im Reisebus wird in der Reinfolge der Anmeldung vergeben. Der Veranstalter behält sich jedoch vor, Änderungen in der Sitzplatzordnung vorzunehmen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf einen bestimmten Sitzplatz.

4. VERBINDLICHKEIT DER BUCHUNG - ZU ERBRINGENDE LEISTUNGEN - ZUSÄTZLICHE LEISTUNGEN - REISEVERSICHERUNG

a) Die Reise ist durch die Reisebestätigung verbindlich gebucht. Die Rechte des Reisenden nach Ziffer 5 dieser Reisebedingungen bleiben hiervon unberührt.
b) Es werden die Leistungen erbracht die im Reisevertrag festgeschrieben sind.
c) Zusätzliche Leistungen wie z.B. Extra Ausflüge können vereinbart werden, wenn die organisatorischen Voraussetzungen vor Ort gegeben sind. Diese Zusatzleistungen sind dann gesondert zu bezahlen.
d) Reiseversicherungen sind extra abzuschließen.

5. RÜCKTRITT DES REISENDEN VOR REISEBEGINN - STORNOPAUSCHALE – NICHTANTRITT DER REISE

a) Dem Reisenden steht das Recht zu, vor Reisebeginn jederzeit vom Vertrag zurückzutreten.
b) Tritt der Reisende vom Vertrag zurück, so verliert der Reiseveranstalter seinen Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. Der Reisende ist im Falle eines Rücktritts jedoch grundsätzlich verpflichtet, an den Reiseveranstalter vor Reisebeginn pauschal nachfolgend aufgeführte Entschädigungen ausgehend vom Gesamtpreis und Rücktrittszeitpunkt auf der Grundlage von §651 i Abs. 2 und Abs. 3 BGB zu zahlen:

bis 31 Tage vor Reisebeginn: 10 %
15 bis 30 Tage vor Reisebeginn: 30 %
8 bis 14 Tage vor Reisebeginn: 60 %
ab dem 7. Tag vor Reisebeginn sowie bei bei Nichtantreten der Reise: 90 %
c) Bei allen Reisen, bei denen Eintrittskarten Bestandteil des Reisevertrages sind, ist in jedem Fall der Wert dieser Eintrittskarten zusätzlich zu den Stornokosten zu entrichten. Soweit der Veranstalter in der Lage ist, die Eintrittskarten anderweitig zu verkaufen, wird dem Kunden der erlöste Betrag nach Ablauf der Reise abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von €15,- erststtet.

6. REISEDOKUMENTE

Es wird darauf hingewiesen, dass der Reiseteilnehmer selbst für seine Reisedokumente verantwortlich ist (Vollständigkeit, Gültigkeit).